Parodontologie


Home
Praxis
Partner
Gesunde Zähne
Schöne Zähne
Prophylaxe
Zahnimplantate
Parodontologie
Initialtherapie
Regeneration
Rezessionsdeckung
Nachsorge
Häufig gestellte Fragen
Unsere Leistungen
Anfahrt
Impressum
Datenschutz


Einer der Schwerpunkte unserer Praxis liegt im Bereich der Behandlung von Zahnbetterkrankungen (Parodontitis), die unbehandelt zum Verlust von Zähnen führen können. 


Eine Parodontitis ist eine Entzündung des Zahnhalteapparates. Sie gehört zu den häufigsten Erkrankungen des Menschen und ist weit verbreitet. Unter den Erwachsenen leiden 52,7% unter mittelschweren und 10,5% unter schweren Formen der Parodontitis. Genetische Veranlagung und allgemeine Erkrankungen wie z. B. Diabetes stellen ebenso wie Rauchen erhöhte Risikofaktoren für die Entstehung und das Fortschreiten einer Parodontitis dar. Erste Anzeichen können geschwollenes, gerötetes oder blutendes Zahnfleisch sein. Auch andauernder Mundgeruch kann ein Warnhinweis sein. Die Mehrzahl aller Erwachsenen ist betroffen - viele ohne es zunächst zu wissen. 



Die Ursache der Parodontitis sind Bakterien. Diese haben Raum und Zeit sich zu vermehren, am liebsten in den Nischen zwischen den Zähnen und dem Zahnfleisch. So genannte Plaque, bakterieller Zahnbelag entsteht. Wird diese nicht durch entsprechende Mundhygiene-Maßnahmen auch aus den Zahnzwischenräumen entfernt, so entsteht durch Mineraleinlagerung Zahnstein

Im fortgeschrittenen Stadium der Parodontitis führt der Abbau des Kieferknochens und der Haltefasern zur Zahnlockerung. Sie ist die häufigste Ursache für Zahnverlust mit all seinen Konsequenzen. Weitere Folgen einer unbehandelten Parodontitis können ein erhöhtes Risiko für Komplikationen während der Schwangerschaft, sowie ein erhöhtes Risiko für Herzerkrankungen und Diabetes sein.


Eine bestehende Parodontitis kann durch eine systematische Behandlung meist zum Stillstand gebracht werden. 


-Die Krankheit verläuft sehr individuell. Deshalb führen wir zunächst eine sehr genaue Diagnostik durch. Dabei werden die Zahnfleischtaschen (6 Messungen pro Zahn), der Zahnfleischschwund sowie die Zahnlockerung untersucht und im Zusammenhang mit aktuellen Röntgenbildern ausgewertet. Auch die Abklärung von z.B. Mundschleimhautveränderungen ist selbstverständlich Inhalt der ersten Untersuchung.





gesunder Zahn
Gesunder Zahn
Leichte Entzündung des Zahnhalteapparates
Parodontitis
Parodontitis
Massiver Abbau
Die Zahnästheten |